Gute Neuigkeiten

Sonntag, den 22.3.20202

Die Erde ist noch da. Die Natur singt ihre uralten Lieder  Sie bezaubert geradezu durch ihre Schönheit. Sie ist. Einfach da. Mit uns. Für uns. Es blüht, es summt, es zwitschert. Ich empfinde Demut und Dankbarkeit, denn ich weiß: Die Erde braucht uns nicht. Sie erholt sich sogar, wenn es nahezu zum Stillstand kommt.

Ich bin dankbar hier sein zu dürfen. Und auch wenn ich heute oder morgen gehen sollte, wäre das (für mich) in Ordnung. Ich habe keine Angst, denn ich weiß, ich (Seele) würde wiederkommen, sofern gewünscht. Vielleicht 100 Jahre später und mit einem tief verankerten Bewusstsein für Mutter Erde.

Ich weiß und bin ebenso dankbar für das Privileg zu leben. Hier. Wo ich jetzt bin. Mit meinen Lieben. Ich wähle stündlich neu mich auf- und auszurichten. Ich entscheide mich für Liebe. Für Mitgefühl. Für Dankbarkeit. Demut und ein offenes Herz. Ja, ich sehe, höre, spüre das Leid, die Not, die Angst. Ich schaue nicht weg. Ich wähle. Verbinde mich. Tue was ich tun kann.

Ich werde niemanden retten können. Das schmerzt. Dennoch weiß ich tief in mir: Es ist wichtig, dass ich hier bin. Ich halte das Licht. Ich entzünde die Kerze und bete. Ich hoffe.

Keiner weiß was kommt. Das ist gut so. Ich ahne, dass dies der Wandel ist. Wohin auch immer.
Entscheide für dich.

Ich wähle. Stehe an meinem Platz und entzünde das  Licht.

♡ Alexandra Thoese

ichhaltedaslicht #zeitenwandel