Komme was wolle

Wenn Sehnsucht größer als die Angst ist, wird Mut geboren. Ohne Sehnsucht machen wir uns nicht auf den Weg.
Rainer Maria Rilke

Komme was wolle

Wie geht es dir, wenn du diese Worte liest? Kannst du dich in sie hinein entspannen? Komme was wolle … ich erlebe es als innere Erlaubnis, einem mich zuwenden an das was kommen will. Weißt du, es geht nicht darum, dass du dein Leben durchplanst und auf Ziele hinarbeitest. Es geht darum zu leben und das was ist anzunehmen. Es geht darum in das hineinzuleben, was sich zeigen möchte. Das ist ein Zustand des Nichtwissens. Da wir häufig sehr Verstandes orientiert sind, kann uns das ganz schön rütteln und herausfordern. Annahme bedeutet aus meiner Sicht nicht, alles gut zu finden was gerade ist, sondern vielmehr eine Haltung zu üben, in der wir sagen können: „Ja, so ist es gerade“. Und ja, das ist mit Gefühlen verbunden. Diese Gefühle sind sehr wichtig für den Prozess und möchten ganz und gar gefühlt werden. Wie das geht? Dazu gibt es viele Möglichkeiten. Ich nenne dir später welche.

Das Gegenteil von Annahme ist Abwehr, Gegenwehr, vielleicht sogar Kampf. Aus meiner Sicht kostet uns das viel Energie, die uns dann nicht mehr zur Verfügung steht. Es macht uns müde, traurig und oft hilflos, da wir keine andere Möglichkeit sehen.

Kennst du das von dir?

• Wo wünscht du dir mehr Ruhe in deinem Leben?
• Womit würdest du gerne entspannter umgehen können?
• Was beschäftigt dich immer wieder?
• Wogegen oder wofür kämpfst du?

Es ist hilfreich, wenn du dir Zeit nimmst, mit diesen Fragen (oder einer einzelnen) zu gehen und zu erspüren, wie es dir dabei geht. Vielleicht hilft es dir aufzuschreiben, wo du noch kämpfst. Um in die Haltung der Annahme zu kommen, ist dieser Schritt wichtig, da es unser Bewusstsein schult und wir darüber Erkenntnisse gewinnen.

Gefühle fühlen – wie geht das eigentlich?

Hast du einen guten Zugang zu deinen Gefühlen?

Ich würde von mir sagen, dass ich ein Gefühlsmensch bist, was allerdings nicht bedeutet, dass mein Verstand leise spricht und mir Annahme oder Zustimmung leicht fallen. Ganz im Gegenteil: ich brauche Zeit, um mir bewusst zu machen, wo ich innerlich kämpfe. Der Zugang zu meinen Gefühlen ist oft unmittelbar, doch sie können mich überwältigen, wenn ich gerade nicht gut bei mir bin.

Um meinen Gefühlen Raum zu geben, habe ich unterschiedliche Möglichkeiten für mich gefunden. Zum einen gehe ich spazieren, wenn es gerade innerlich in mir brodelt und ich keinen roten Faden finden kann. Das beruhigt mich und ordnet meine Gefühle und Gedanken. Ab und an nehme ich das Angebot meiner Freundin und Kollegin Jumana wahr und gehe zu einer von ihr begleiteten Atemreise. Es handelt sich hierbei um das Verbundene Atmen. Das ist eine unheimlich tiefgehende und gleichzeitig klärende Erfahrung. Hierbei gelange ich getragen von meinem Atem in die Tiefe und finde dort Bilder, manchmal Worte, doch vor allem reise ich zu meinen Gefühle und durchlebe sie. Für mich fühlt es sich so an, als käme ich ganz bei mir an, in meinen innersten Kern, in meine Essenz. Das kann sehr bewegend sein.

Wenn dich das Verbundene Atmen interessiert, findest du hier das Angebot: Jumana Mattukat – Verbundenes Atmen

Eine weitere Möglichkeit sind geführte Imaginationsreisen. Hierbei geht es nicht um eine vorgegebene Reise (Fantasiereise), sondern um deine eigenen Bilder, deine eigenen Wege und Empfindungen. Aus einer Entspannung heraus, findest du einen natürlichen Zugang zu deinem Unterbewusstsein und gibst deiner Seele Raum zu dir zu sprechen. Das ist sehr tiefgehend und meist sehr berührend. Ich biete diese Form der inneren Reisen in meiner Praxis an und lasse mich auch immer wieder gerne in meine Tiefe begleiten. In unserer Tiefe finden wir Antworten.

Wenn du bereit bist für Komme was wolle, dann kannst du es abends mit in den Schlaf nehmen und dein ganzes System über Nacht informieren in dem du sagst: Was auch immer ansteht: Ich bin bereit! Du wirst spüren, dass sich mit der Zeit etwas in dir verändert. Es entsteht ein neuer Raum in dir. Ein Wachstumsraum für alles was kommen mag.