Wir sind Helden

Alle Träume können wahr werden, wenn wir den Mut haben, ihnen zu folgen. Walt Disney

Wir sind Helden - Kinder mit Superhelden KostümenUnsere Welt ist voller Helden

Du bist eine*r von ihnen.

Ich glaube fest daran, dass jeder einzelne von uns täglich Heldentaten vollbringt. Warum erkennen wir dies nicht? Weil wir den Alltag mit seinen Herausforderungen schon längst als selbstverständlich annehmen. Held*in zu sein, bedeutet für mich über sich hinauszuwachsen. Grenzen zu erweitern. Etwas zu tun was ungewohnt oder neu ist, was einem schwer fällt, was einem Angst macht, was unschaffbar scheint.

Helden im Alltag fallen nicht auf, da es an Aufmerksamkeit und Achtsamkeit für die kleinen Dinge mangelt. Wir haben unser Bewusstsein hierfür nicht genügend gestärkt. Es wird Zeit das wir hier genauer hinschauen.

»Helden sind Menschen, die dort etwas tun, wo Hilfe gebraucht wird. Und Helden des Alltags machen eben keine ungewöhnlichen Dinge, sondern einfach das, was jeder tun kann.« Anna Laehdesmaeki

Einige Beispiele für Helden des Alltags:
• Unser vierzehnjähriger Sohn macht zur Zeit ein Praktikum in einem Altersheim und hilft den Bewohnern.
• Mein Mann repariert mein Fahrrad, werkelt im Haus, repariert, was kaputt geht, trägt und schleppt die schweren Dinge, mäht den Rasen, kümmert sich um die Technik, arbeitet selbstständig, unterstützt mich, hält mich und hilft wo Hilfe gebraucht wird.
• Ein Kind, das morgens nicht in die Schule möchte und trotzdem geht, ist ein/e Held*in.
• Eine Frau, die morgens aufsteht, zur Arbeit geht, den Einkauf tätigt, Wäsche und Wohnung pflegt, Freunde trifft, ein Ehrenamt ausübt, zum Sport geht, ist eine Heldin.
• Eine Mama, die sich um die Kinder, die Familie, den Alltag, das soziale Netzwerk, das Heim und den Job kümmert, ist eine Heldin.
• Alleinerziehende Mütter und Väter sind Held*innen.
• Ein Mensch, der seine Wahrheit ausspricht und lebt, ist ein/e Held*in.
• Wenn du jemanden beim Überqueren der Straße hilfst, bist du ein/e Held*in.

Helden sind Menschen, wie du und ich.

Der Duden gibt folgende Definitionen vor
Heldin: besonders tapfere, opfermütige Frau, die sich für andere einsetzt, eingesetzt hat.
Held: jemand, der sich mit Unerschrockenheit und Mut einer schweren Aufgabe stellt, eine ungewöhnliche Tat vollbringt, die ihm Bewunderung einträgt.

Spannend nicht wahr? Der Mann ist ein Held, weil er stark ist und die Frau weil sie sich aufopfert. Es wird Zeit für ein neues Rollenverständnis.

Was wir dringend brauchen sind mehr Mutmacher. Menschen, die an unserer Seite sind, die uns ermutigen, uns ermächtigen, uns inspirieren, die uns eine Hand reichen oder eine Schulter zum Anlehnen und die gemeinsam mit uns auf dem Weg sind. Das können Eltern, Großeltern, Bekannte, Freundinnen, Freunde, Arbeitskollegen, Verwandte, Paten, Coaches, Frauenkreise, Männergruppen, Netzwerke, Stammtische oder ähnliches sein. Du findest sicher in deinem Umfeld Menschen mit denen du deine Träume und Visionen teilen kannst. Falls du sie noch nicht kennst, dann mach dich auf den Weg und sei mutig genug über deine Ideen zu sprechen. Wenn wir uns untereinander stärken und ermutigen, dann sind wir eine Helden-Gemeinschaft. Diese wird dringend gebraucht.

Hast du Helden an deiner Seite?
Oh ja, schau dich einmal genau um. Und wenn du sie erkennst, dann ist es nur noch ein kleiner Schritt die Heldin, den Helden in dir selbst zu entdecken.

Der Verstand der Erwachsenen mit seiner erlernten Vernunft, grätscht häufig in die zarten Sprösslinge der Kindheitsvisionen hinein. Wir haben verlernt GROSS zu denken. Von Generation zu Generation tragen wir das Erbe der vernünftigen Entscheidungen und die Angst vor dem Scheitern in uns. Sicherheit ist ein wichtiger Wert für viele Menschen. Es ist an der Zeit es aufzuweichen, denn es gibt keine Sicherheit. Es ist an der Zeit neue Wege zu betreten, mutig zu sein, im eigenen Tempo weiterzugehen. Dieser Muskel möchte trainiert werden. Risikobereitschaft bringt dich aus der Komfortzone und ermöglicht dir Weiterentwicklung.

Ich glaube daran, dass in jedem von uns ein/e Held*in beheimatet ist. Das ist die Instanz in dir, die einfach mal etwas tut, ohne darüber nachzudenken.

In jedem Kind steckt ein Held/eine Heldin. Von Geburt an, nehmen sie die Herausforderungen an, die Leben mit sich bringt. Zuerst noch hilflos und schutzbedürftig, brauchen sie die Nestwärme um sich behutsam auf das Leben im Außen einzustimmen. Schon bald wagen sie mutige Taten und bewegen sich von selbst auf etwas zu, dass sie gerne hätten. Babys robben, krabbeln, rollen und nach kurzer Zeit stehen sie auf und laufen ganz ohne unsere Hilfe. Später erobern sie die Straßen, den Garten oder den Spielplatz um die Ecke. Heldenhaft schwingen sich Kleinkinder aufs Bobby-Car und sausen über das Pflaster. Das Laufrad, das Fahrrad oder das Einrad folgen und auch vor Bäumen, Rutschen, Schaukeln wird nicht angehalten. Die Neugier treibt zu Heldentaten an.

Was dein Zukunfts-Ich dir sagen möchte:
• Höre nicht auf zu träumen
• Glaube an dich
• Sei wild, frei und lebendig
• Sei ganz du selbst
• Traue deiner Wahrnehmung
• Folge der Freude
• Sei neugierig und frage viel
• Erinnere dich an deine Sehnsucht und deine Wünsche
• Glaub an die Kinder

Sicher fallen auch dir ein paar Menschen ein, die nicht den »gewöhnlichen« Weg gegangen sind. Alles ist möglich! Eine, dir mir dabei einfällt ist Julia Engelmann, Dichterin von Beruf. Durch ein Youtube-Video wurde sie über Nacht berühmt, ohne es bewusst gewählt zu haben. Das Studium beendete sie vorzeitig und seitdem steht sie auf der Bühne mit ihren Texten, die viele Menschen berühren. Mutig oder? In einem Interview sagte sie einmal, dass sie nie gedacht hätte, dass man mit Lyrik Geld verdienen könnte. Sie veröffentlichte bisher drei Bücher und eine CD. Sie selbst wurde einmal als Stille Poetin bezeichnet, was ihr anfangs nicht gefiel. Dann schrieb sie einen Text dazu. Vielleicht bist auch du ein Stiller Poet/eine Stille Poetin? Das sind die leisen Menschen, die viel zu sagen haben. Video zu Stille Poeten

Der Musiker SEOM (Patrick Kammerer) ist mit seinen Texten und Liedern sehr erfolgreich. Mit seiner Musik vermag SEOM es, Menschen tief im Herzen zu berühren. Nebenberuflich arbeitet er als Logopäde.

»Tief in dir hörst du die Stimme die uns führte als wir Kinder waren
Folg ihrem Klang, bitte erinner dich daran
Wir sind alle Sternenkinder die dem Boden vertrauen,
doch neben links und rechts vergessen wir nach oben zu schauen«

SEOM – Kinder des Lichts:
Video zu Kinder des Lichts

Du bist hier, um deine Möglichkeiten voll zu entfalten und um deine schöne Reise voll Erfolg zu gestalten.
~ SEOM ~

Erinnere dich: Du kannst alles sein. Du kannst alles werden.
Lebe deine Träume und träume dein Leben.

Mach dich auf den Weg und lass dein Herz dein Kompass sein.
Wenn du dir eine Begleitung auf diesem Weg wünscht, dann melde dich gerne bei mir.
Deine Alexandra

Foto: © rawpixel, de.123rf.com

Kontakt